Brennendes Geheimnis von Stefan Zweig

booking

Szenische Lesung mit Fritz  Karl


Fritz Karl - Rezitation
Maciej Golebiowski – Klarinette
Textfassung: Fritz Karl

Als meisterhafter Erzähler psychologischer Novellen erforschte Stefan Zweig stets die Abgründe der menschlichen Seele. So auch in der 1911 erschienen Novelle „Brennendes Geheimnis“.
Der Bühnen- und TV-Star Fritz Karl entführt uns auf eine literarische Reise in die von trügerischer Doppelmoral gezeichnete Zeit des Fin de Siècle und in die Erlebniswelt des verträumten Buben Edgar, der während einer Sommerfrische am Semmering auf einer herzzerreißenden Suche nach Wahrheit ist. Und zugleich ein grausames Erwachen aus der Kindheit erfährt durch die Entdeckung eines gar nicht so kindlichen Geheimnisses...
Musikalisch untermalt wird diese Meistererzählung von Stefan Zweig mitreißend von Maciej Golebiowskis virtuosem Klarinettenspiel.

Stefan Zweig
Schon zu Lebzeiten war er einer der meistgelesenen Schriftsteller im deutschsprachigen Raum, laut Statistik des Genfer Völkerbundes sogar der meistübersetzte der Welt. Viele seiner Werke, darunter die „Schachnovelle“ und der Roman „Die Welt von Gestern“, zählen zum Kanon der Weltliteratur. Wie auch Arthur Schnitzler oder Peter Altenberg war Zweig einer der berühmten „Kaffeehausliteraten“ des Fin de Siècle, außerdem bekennender Kriegsgegner, Weltenbürger und Befürworter eines vereinten Europa.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen! Rufen Sie uns an!


 

Termine:

3.August 2021 Sommer Rhapsodie, Wien